Pipentid

Musik und Tanz aus Mittelalter und Renaissance

Konzert 26.09.2020

Ort: Schlosskirche Altlandsberg

Kirchplatz 2

15345 Altlandsberg

schöne Fotos bei strausberg live << hier drücken

 

Copyright www.prinzmediaconcept.de
 

 


So lasset sie tanzen - Man will ja König werden … 

 

Gering im Schatten des Vaters, den man den „Großen“ nannte, gedemütigt von den Herrschern in Europa - aber ganz und gar verliebt in Glanz und Prunk. Friedrich III war Kurfürst von Brandenburg – aber was war das schon? War er etwa geringer als der Kurfürst von Sachsen, der zugleich König von Polen war? War er etwa geringer als der Kurfürst von Hannover, der Anwärter auf den englischen Thron war? Nein – er musste König werden, egal ob König von Preußen oder König in Preußen.

Ließen sich in der ländlichen Abgeschiedenheit Altlandsbergs – da wo er aufgezogen wurde – Diplomaten und Speichellecker gewinnen für das große Ziel? Bei rauschenden Banketten – mit Musik und Tanz und den schöne Frauen aus der Minderstadt? Aber war die edle Musik des Barock geeignet, den Gästen Laune und Lust zu bereiten? Oder war es nicht klüger, Musik und schöne Tänze aus der Heimat der Gäste vortragen zu lassen? Tanzmusik aus Skandinavien, England und Schottland, Frankreich, Italien und den Spanischen Niederlanden.

Es ist die Musik des späten Mittelalters und der Renaissance, nicht aufgeschrieben, aber übertragen von Generation zu Generation, weiter entwickelt und dem Geschmack der Gäste angepasst – „moderner“. An den Höfen wurden gelegentlich ältere Instrumente wie die Drehleier oder leise klingende Sackpfeifen eingesetzt, Harfe, Flöten, Rauschpfeifen, Schlüsselfidel … Und es wurde zu einem beliebten Spaß, sogar osmanische Musik vorzutragen und sich dazu mit wallenden Gewändern und Schnabelschuhen zu verkleiden.

Egal, was es kostet – man will ja König werden …

Copyright www.prinzmediaconcept.de

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login